Juli 5, 2020
made in germany abzeichen

Top 7 deutsche Modemarken!

Made in Germany ist ein Qualitätslabel – das gilt auch für die deutsche Mode. Obwohl Deutschland noch kein klassisches Vorbild ist, haben sich bestimmte Marken und Designer etabliert und sind international gefragt. Die besten Marken mischen sich schon jetzt unter die Großen: Ob Modewochen in Paris, London, Mailand, New York oder Berlin. Deutsche Labels sind überall zu sehen. Läden, Boutiquen, Online-Shops und Ladenketten auf der ganzen Welt machen die Marken präsent.
Wir haben die Top 8 der größten deutschen Modemarken zusammengestellt.

1. Hugo Boss

Die weltbekannte Top-Label-Marke und eines der führenden Unternehmen im Bereich der Premium- und Luxusmode. Bekleidung für Damen, Herren und Kinder sowie Accessoires, Schuhe, Sportbekleidung, Sonnenbrillen und Düfte finden Sie im umfangreichen Sortiment von Hugo Boss. Stardesigner Jason Wu bezaubert seit 2013 als künstlerischer Leiter der BOSS Woman-wear mit tollen Kollektionen.

2. Adidas

Was 1920 mit den beiden Brüdern Dassler in einer Waschküche begann, ist heute der zweitgrößte Sportartikelhersteller der Welt. Alfred Dassler, auch Adi genannt, ist der Name der Marke Adidas. Nicht nur Sportschuhe für Fußballspieler und Sportler sind im Sortiment von Adidas, sondern auch Trainer, Sportschuhe mit Kultstatus und Bekleidung – die drei Streifen sind natürlich ein weiterer bekannter Klassiker.

3. Escada

1976 wurde Escada von Margaretha Ley und ihrem Ehemann Wolfgang Ley in München gegründet. In den 1980er und 1990er Jahren war Escada das größte Frauenmodeunternehmen der Welt mit einem internationalen Netzwerk von Escada-Boutiquen. Escada, das im oberen Preissegment angesiedelt ist, bietet sehr elegante Mode an. Im Jahr 2013 eröffnete Escada seinen eigenen Online-Shop.

4. Tom Tailor

Tom Tailor ist ein echtes norddeutsches Modelabel, denn Tom Tailor wurde in der schönen Stadt Hamburg gegründet. Im Jahr 1962 war Tom Tailor der größte Hemdenimporteur in Hamburg, aber die Nachfrage nach Kleidung war so hoch, dass die Marke bald immer größere Höhen erreichte. Heute ist sie eines der führenden Mode- und Lifestyle-Unternehmen in Europa.

5. Jil Sander

deutsches modelUnd wieder eine Marke, gegründet in Hamburg. Jil Sander alias „Queen of less“ ist bekannt für ihre zeitlos elegante Kleidung, die sich vor allem durch Schlichtheit auszeichnet. Androgyne und diskrete Attribute der Marke sowie auffallend gute Schnitte und eine hohe Qualität.

Gefeierte Kollektionen, hervorragende Kritiken und zahlreiche Auszeichnungen sind das Ergebnis der einzigartigen Kollektionen von Jil Sander.

6. JOOP!

Auch JOOP! wurde in Hamburg gegründet und vom Gründer Wolfgang Joop benannt. Als reines Designer-Label wurde JOOP! 1986 gegründet. Ende der 80er Jahre restrukturiert und preislich reduziert. Die Marke ist nun im mittleren Preissegment angesiedelt. Immer klassisch, immer zeitlos, immer stilvoll – eine Marke, auf die sich die Menschen, vor allem die Deutschen, inzwischen verlassen.

7. Lala Berlin

Lala Berlin ist ein junges Label, das für seine Symbiose aus urbaner Lässigkeit und Berliner Chic bekannt ist. Seit 2004 fängt lala Berlin die Authentizität der Hauptstadt ein, die durch ihre unkonventionellen Kollektionen besticht. Experimentierfreudigkeit, Phantasie und eine kühle Weiblichkeit zeichnen das Label aus.

Schlusswort

Aufgrund der hohen Qualität deutscher Ware vertrauen auch viele ausländische Firmen auf eben diese deutsche Wertarbeit. Auch in Heuersdorf sind viele ausländische Unternehmen mit Nebenstandorten angesiedelt, die ihre Produkte (teilweise) hier vor Ort produzieren lassen. Dies gilt beispielsweise für das japanische Unternehmen Brother, dass seine Brother Nähmaschinen auch in Deutschland produzieren lässt, mit denen auch Kleidung von Adidas, Nike oder H&M genäht werden. Deutschland ist also nach wie vor ein Vorreiter, was Qualität und Verlässlichkeit angeht.


Was sind Ihre deutschen Lieblingsmodenmarken?
Teilen Sie uns das doch einfach in den Kommentaren mit!